Archiv für April 2012

Gründung des AK Zivilklausel

Im März 2012 haben Studierende der Uni Kassel den Arbeitskreis Zivilklausel gegründet, um sich für friedliche und zivile Forschung an der Hochschule einzusetzen. Ziel des AKs ist es, militärische Forschung, die weltweit zu schlimmen Folgen führen kann, zu verhindern. Die Wissenschaft muss gerade in Zeiten zunehmender deutscher Militärinterventionen wieder Verantwortung für ihr Tun übernehmen.

Um unser Ziel zu erreichen, wollen wir eine so genannte „Zivilklausel“ in die Grundordnung der Uni bzw. der einzelnen Fachbereiche festschreiben. Mit der Zivilklausel erteilen Uni und Fachbereiche der Militärforschung eine Absage und verpflichten sich, nur noch für friedliche und zivile Zwecke zu forschen.
Der Arbeitskreis an der Uni Kassel ist nur einer von bundesweit Dutzenden, an verschiedenen Hochschulen aktiven Zivilklausel-Gruppen, die gut miteinander vernetzt sind.